Wie Okta-Kunden das Thema Zero-Trust-Security angehen

Noch vor zehn Jahren argumentierten einige Skeptiker, dass Zero Trust – ein 2010 vom Forrester-Analysten John Kindervag entwickeltes Security-Framework – nicht mehr als ein Buzzword ist. Heute steht die Einführung einer Zero-Trust-Strategie bei den meisten Unternehmen ganz oben auf der Agenda. Zero Trust hat sich längst als ganzheitlicher und methodologischer Ansatz mit hohem strategischem Mehrwert erwiesen. Weltweit setzen immer mehr Unternehmen auf dieses Modell – den neuen Goldstandard für den Schutz von Daten, Anwendern und Infrastrukturen. Und all das basiert auf einem ganz einfachen Prinzip: Never trust, always verify. Dieser Leitsatz ist auch der Grund, warum im Mittelpunkt erfolgreicher Zero-Trust-Programme stets die Identities stehen, wie das Beispiel von drei Okta-Kunden zeigt.

Zero trust