Das neue Okta Access Gateway: Verwaltung des Zugriffs auf hybride IT jetzt noch einfacher

Okta ist für die Verwaltung des Zugriffs auf Cloud-Anwendungen bekannt. Im Lauf der Zeit haben wir unser Angebot mit Protokollunterstützung und Netzwerkintegrationspartnern auf lokale Anwendungen erweitert. Sie haben sich eine vollständige Cloud-to-Ground-Abdeckung von uns gewünscht – heute können wir sagen, dass wir mit Einführung des Okta Access Gateway auch Unternehmen mit hybrider IT vollständig unterstützen. Die neue Technologie, die bereits bei einer Reihe von Okta-Kunden im Einsatz ist, modernisiert das Web-Zugriffsmanagement und ebnet den Weg in die Cloud, damit Sie ältere Lösungen für das Identitätsmanagement hinter sich lassen können.

Auch wenn die Cloud klar die Zukunft ist, betreiben viele große Unternehmen immer noch hybride Umgebungen, in denen geschäftskritische Anwendungen sowohl vor Ort als auch in Multi-Cloud-Umgebungen laufen. Der Digital Enterprise Report von Okta ist eine Umfrage unter 1.050 IT-Entscheidern in Unternehmen mit einem Umsatz von 1 Milliarde US-Dollar oder mehr. Er zeigt, dass die Mehrheit der großen Unternehmen weiterhin ein Drittel ihrer Anwendungen vor Ort betreiben wird, auch wenn immer mehr Anwendung in die Cloud verlegt werden.

Was macht Identitäts- und Zugriffsmanagement in einer hybriden Umgebung so schwierig? Alles hängt mit der Architektur der Anwendungen zusammen. Die Okta Identity Cloud ermöglicht einen unkomplizierten, sicheren und benutzerfreundlichen Zugriff auf Tausende von Cloud-Anwendungen dank Standardisierung mit Protokollen wie SAML und SCIM. Für viele unternehmensspezifische lokale Anwendungen sowie Oracle-, IBM- und SAP-Anwendungen kann ein Identitäts- und Zugriffsmanagement in der Cloud jedoch zur Herausforderung werden, weil die Software nicht für eine netzwerkübergreifende Nutzung entwickelt wurde. Für große Unternehmen wird die Notwendigkeit, diese Apps einzeln oder durch maßgeschneiderte Workarounds zu verwalten, zu einem logistischen Alptraum, der zudem zu Sicherheitsproblemen führen kann.

Zentralisierung des sicheren Zugangs in einer hybriden Welt

Okta Access Gateway löst das Zugriffsproblem in hybriden Umgebungen und verbindet lokale Anwendungen von Legacy-Anbietern sowie unternehmensspezifische lokale Anwendungen mit der Okta Identity Cloud. Mit einem flexiblen Bereitstellungsmodell, das Unternehmen die Wahl zwischen der Bereitstellung eines Proxys vor Ort oder über verschiedene IaaS-Anbieter wie Amazon Web Services, Google Cloud Platform und Microsoft Azure lässt, bietet Okta Access Gateway eine einfache Lösung für ein modernes, hybrides Identitäts- und Zugriffsmanagement. Durch die Okta Identity Cloud können Unternehmen den Zugriff auf ihre Anwendungen von einer einzigen, unabhängigen Quelle aus verwalten und sichern – ohne Herstellerbeschränkungen und Lock-in dank einer Lösung, auf die sich 6.100 Okta-Kunden verlassen.

Mit Okta Access Gateway bleibt Okta dem eigenen Anspruch treu: Wir wollen, dass jedes Unternehmen jede Technologie nutzen kann, unabhängig davon, wo diese gehostet wird. Viele Okta-Kunden nutzen bereits die Technologie, die hinter dem Okta Access Gateway steht. Wir gehen davon, dass sie noch in diesem Jahr allgemein verfügbar sein wird.