Verzeichnisintegration mit Okta - Überblick über die Architektur

Für die meisten Unternehmen spielen Microsoft AD (Active Directory) oder LDAP-Verzeichnisse (Lightweight Directory Access Protocol) die zentrale Rolle bei der Koordination von Richtlinien für das Identitäts- und Zugriffsmanagement. AD/​LDAP dient typischerweise als verlässliche Informationsquelle („Source of Truth“) für Benutzeridentitäten und sorgt für die Kontrolle des Zugriffs auf lokale Ressourcen wie Netzwerke, Dateiserver und Webanwendungen. Ein Nebenprodukt der Umstellung auf Cloud-Anwendungen ist die starke Zunahme separater Benutzerspeicher. Jede Cloud-Anwendung wird typischerweise unabhängig bereitgestellt und verfügt daher über eine eigene zentrale Datenbank mit Benutzer-Anmeldedaten

Oktas Cloud-Identitäts- und Zugriffsmanagementdienst löst diese Probleme durch einen zentralen Integrationspunkt, der eine hochverfügbare Lösung für alle AD- und LDAP-Anbindungen von Cloud- und Web-Anwendungen bietet.

Okta beseitigt die Fallstricke, die mit der Eigenentwicklung und Verwaltung von mehreren lokalen Verzeichnisintegrationen verbunden sind:

Okta Whitepaper AD Architecture DE

Whitepaper herunterladen

Mit dem Absenden stimme ich der Verarbeitung und internationalen Übertragung meiner persönlichen Daten durch Okta zu, wie in der Datenschutzrichtlinie beschrieben.