Die Grundlagen des User Access Managements

Die Grundlagen des User Access Managements

Die Grundlagen des User Access Managements

User Access Management (UAM), auch Identity & Access Management (IAM) genannt, ist der Prozess, der einzelnen Benutzern innerhalb eines Systems zum richtigen Zeitpunkt Zugriff auf die von ihnen benötigten Tools gewährt. In den meisten Unternehmen umfasst dies auch den Zugriff auf externe Anwendungen, Berechtigungen und Security-Anforderungen.

Wenn Unternehmen wachsen und Mitarbeiter mit unterschiedlichen Rollen und Verantwortlichkeiten bei ihrer Arbeit mehr und mehr auf externe Enterprise-Anwendungen angewiesen sind, kann dies zum Problem werden. Lösungen für das Identity & Access Management helfen dabei, da sie eine nahtlose, zentralisierte Verwaltung der Benutzeridentitäten und Zugriffe ermöglichen.

Wie Sie vom User Access Management profitieren

User Access Management ermöglicht es IT-Administratoren, den Zugriff auf Dienste und Ressourcen für alle Benutzer in einem Unternehmen sicher zu verwalten. Am besten funktioniert dies mit einem Universal Directory.

Mit dem Universal Directory von Okta können Sie über unsere Cloud-basierte Lösung neue Benutzer und Gruppen anlegen und verwalten und Berechtigungen anhand festgelegter Attribute zuweisen. Da Okta direkt mit den führenden SaaS-Apps verbunden ist, können Ihre Nutzer über unsere Single Sign-On (SSO)-Lösung direkt auf diese Anwendungen zugreifen. Das bedeutet, dass Ihre IT-Abteilung seltener Passwörter zurücksetzen muss und andere Abteilungen ihre Arbeitsabläufe optimieren können.

Außerdem können Sie mit UAM die Einhaltung der Security-Policies Ihres Unternehmens sicherstellen. Mit UAM von Okta lassen sich unternehmensweite und gruppenbasierte Passwortrichtlinien durchsetzen, mit abgestuften Vorgaben an die Komplexität. Unsere Adaptive Multi-Factor Authentication (MFA) bietet zusätzliche Sicherheit für mobile Benutzer: Sie macht es Ihnen leicht, ausgewählten Mitarbeitern Zugriff auf Anwendungen und lokale Systeme zu gewähren und bei Bedarf eine zusätzliche Authentifizierung zu verlangen. Im Zusammenspiel mit SSO minimieren diese Features das Risiko von Phishing und Datenverlusten.

Darüber hinaus lässt sich Okta nahtlos in führende HR-Software-Lösungen integrieren, um eine enge Synchronisation zwischen Benutzerdaten und App-Zugang zu gewährleisten. Dazu gehört es auch, dass die HR-Software jederzeit die Provisionierung und Deprovisionierung von User-Accounts anstoßen kann und nahtlos mit Active Directory oder LDAP integriert ist. Dies ermöglicht die Implementierung zahlreicher innovativer Features, darunter Advanced Profiling, Group-Push und Lizenz- oder Rollenzuweisung.

So richten Sie Ihr User Access Management ein

Access Management in Okta einzurichten, ist ganz einfach – in nur 30 Minuten ist die Lösung startklar. Sobald Sie sich anmelden, erhalten Sie Zugang zu Live-Schulungen und aufgezeichneten Tutorials, die Sie bei der Einrichtung von Benutzern, bei der SSO-Verwaltung, beim Provisioning, bei der MFA-Implementierung und bei vielen weiteren Aufgaben unterstützen.

Ihre Administratoren können alle Okta Produkte über eine einzige Konsole steuern. Darüber können Sie Benutzer und Gruppen verwalten, managen, auf welche Programme diese Zugriff haben, und festlegen, welche Anwendungen Sie in Okta integrieren werden. Okta lässt sich mit beliebig vielen Verzeichnissen verbinden. Wenn Sie einen Teil Ihrer User also bereits in einer anderen Anwendung angelegt haben, können Sie sie jederzeit problemlos importieren.

Okta unterstützt darüber hinaus das direkte Versenden von Nachrichten an Benutzer, das Ändern des Formats von Benutzernamen und das Anlegen neuer Apps, die noch nicht in der Okta-Datenbank vorhanden sind und die Sie in das Dashboard Ihres Unternehmens aufnehmen möchten. Das funktioniert mit Web-Apps, nativen Apps und sogar mit Single-Page-Apps.Im Reporting-Bereich des Dashboards können Sie die Nutzung in Echtzeit verfolgen, einschließlich blockierter Zugriffsversuche. So haben Sie jederzeit die Gewissheit, dass Ihre Systeme sicher sind, Ihre Mitarbeiter effizient arbeiten können und jeder auf die Werkzeuge zugreifen kann, die er benötigt.

Okta kostenlos testen

In 30 Tagen sollte es Ihnen gelingen, Ihre Zugriffsrechte und die Kontrolle über Ihre Anwendungen
zu zentralisieren die Produktivität der User durch Single Sign-On (SSO) zu optimieren und vieles mehr.