Okta Workflows

Automatisieren komplexer identitätsbezogener Prozesse ohne Code

Die grafische Benutzeroberfläche von Okta Workflows macht die Automatisierung von Geschäftsprozessen – wie den Entzug von Berechtigungen eines Benutzers (Deprovisionierung) und die Übertragung seiner Dateien – ganz einfach. Nutzen Sie unsere Bibliothek von Konnektoren, etwa für Box, Slack, Salesforce und andere, oder nutzen Sie APIs, um Ihren Workflow anzupassen.

 

Workflows Example

 

Erstellen Sie einfach Workflows, die von links nach rechts laufen. In diesem Beispiel legt Okta beim Einrichten jedes Benutzers einen Salesforce-Datensatz an und sendet eine benutzerdefinierte Benachrichtigung an einen Slack-Kanal.

Abgestufte Aktionen beim On- und Offboarding

Fügen Sie bei der Kontoeinrichtung Benutzerrollen und Berechtigungen hinzu oder wandeln Sie Lizenzen nach Deaktivierung des Kontos von kostenpflichtig in kostenlos um.

Erweitertes Erteilen von Berechtigungen

Erstellen Sie einen persönlichen Box-Ordner für einen neu eingestellten Mitarbeiter und fügen Sie ihn zu den für seine Rolle und Funktion relevanten Slack-Räumen hinzu.

Umfassendes Entziehen von Berechtigungen

Übertragen Sie die Box-Dateien und Salesforce-Kontakte eines ausgeschiedenen Mitarbeiters an einen Vorgesetzten.

Handlungsaufforderung an die richtigen Mitarbeiter

Benachrichtigen Sie Vorgesetzte, IT- oder Anwendungsverantwortliche, wenn ein Konto gesperrt wurde oder wenn ein Fehler auftritt, damit sie weitere Maßnahmen ergreifen können.

Onboarding and offboarding actions

Definieren von Identitätsprozessen nach Zeit und Kontext

Gewähren Sie vorläufigen Zugriff, unterbrechen Sie Prozesse oder machen Sie Aktionen von bestimmten Attributen abhängig, wie z. B. von der Rolle oder der Teammitgliedschaft.

Bedingte Zugriffsberechtigung

Gewähren Sie den Zugriff erst, nachdem Sie über ein Drittsystem abgefragt haben, dass ein Benutzer die richtigen Berechtigungen hat.

Abgestufte Berechtigungen

Widerrufen Sie den Zugriff auf die wichtigsten Geschäftsanwendungen und Dateien, während der Zugriff zu anderen Diensten wie z. B. Lohn- und Gehaltsabrechnungsinformationen bestehen bleibt.

Zeitgebundener Zugriff

Wenn ein Benutzer 30 Tage lang inaktiv ist, wird eine E-Mail-Warnung versendet. Wenn innerhalb von 24 Stunden keine Aktivität zu verzeichnen ist, wird das Konto deaktiviert.

Kick off business processes

Konflikte bei der Identitätserstellung

Erfassen Sie Konflikte bei der Identitätserstellung wie z. B. doppelte Benutzernamen oder E-Mail-Adressen und beheben Sie diese.

Bereinigung bei der Kontoerstellung

Erstellen Sie eindeutige Identitäten und lösen Sie Benutzerattributkonflikte im Erstellungs- und Importprozesses.

Einfaches Erstellen von E-Mail-Adressen in großem Rahmen

Erstellen Sie automatisch gültige E-Mail-Adressen für Benutzer mit identischen Namen und entfernen Sie nicht unterstützte Zeichen wie Akzente.

Resolve identity creation conflicts

Schnelles Zusammenstellen und Teilen wichtiger Daten

Erstellen Sie automatisch Tabellen auf der Grundlage von Änderungen im Lebenszyklus der Benutzerkonten und geben Sie sie nach einem Zeitplan in Ihrer Organisation frei.

Share data quickly

Wichtige Daten an das richtige Team

Erstellen Sie automatisch eine Tabelle der deaktivierten Auftragnehmer und senden Sie diese am ersten jeden Monats per E-Mail an das Compliance-Team.

Regelmäßige Abfrage eines Drittsystems

Erhalten Sie einen wöchentlichen Bericht über alle Benutzer, die sich im letzten Monat nicht bei Salesforce angemeldet haben.

Erfahren Sie mehr über Workflows

Wenn Sie Interesse haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Kundenbetreuer und teilen Sie ihm dies mit. Wenn Sie kein Kunde von Okta sind, klicken Sie unten, um mehr zu erfahren.